Versicherungsvergleich online - Verbraucherinformationen

KFZ-Haftpflichtversicherung  |  |  |  Berufsunfähigkeitsversicherung  |  |  |  Private Zahnzusatzversicherung  |  |  |  Tierversicherungen
Lebensversicherung

KFZ-Haftpflichtversicherung

Jeder, der sich irgendwann einmal ein Auto zulegt, muss dieses bei der zuständigen Verkehrsbehörde anmelden. Neben den gängigen und bekannten Fahrzeugpapieren (wie z.B. Fahrzeugbrief), muss auch immer eine Versicherungsdoppelkarte vorgelegt werden, die eine abgeschlossen KFZ- Haftpflichtversicherung nachweist. Es ist in Deutschland vorgeschrieben, dass jedes in Deutschland zugelassene Auto mit einer entsprechenden Auto- Haftpflichtversicherung ausgestattet sein muss, damit eventuelle Schäden, die der Fahrer eines Wagens verursacht, gedeckt sind. Immer dann, wenn durch das nicht vorsätzliche Verschulden des Versicherten ein Unfallschaden entstanden ist, prüft der zusändige Haftpflichtversicherer den Fall und begleicht meist den Schaden des Unfallopfers. Die aktuellen Deckungssummen einer KFZ-Haftpflicht liegen bei bis zu 100 Millionen Euro (pauschal) oder 2,5 Millionen Euro pro Personen- und 500.000 Euro pro Sachschaden.

Für Fahranfänger sind die Kosten für die KFZ- Haftpflicht besonders hoch. Unterschiede von mehreren hundert Prozent sind hierbei keine Seltenheit. Der Beitrag wird erst mit den Jahren günstiger, nämlich dann, wenn sich der Fahranfänger durch unfallfreies Fahren in den Schadensfreiheitsklassen weiter nach oben gekämpft hat. Unterschiede bei den Beitragssätzen der KFZ- Haftpflicht gibt es auch durch die vielen verschiedenen Anbieter, die auf dem Markt tätig sind. Wählt man einen günstigen Versicherer lässt sich teilweise sehr viel Geld sparen.

[ZURÜCK]

Versicherungsvergleich und Tarifrechner online - Verbraucherinformationen